MAGIE HAUTNAH – ZAUBERKUNST AUS DEM RUHRGEBIET auf der Ruhrverbandsfeier im wunderschönen Colosseum Theater in Essen.
Heute war ein ganz besonderer Abend!
Mit meinem geschätzten Kollegen STEPHAN NÖLLE hatten wir unseren ersten “Magie hautnah” Abend. Wir waren den ganzen Abend mitten unter den Gästen mit Close-Up Zauberkunst unterwegs und hatten für jede Menge Spaß & Unterhaltung gesorgt.

IMG_1539Begleitet wurde unser magisches Zusammenspiel von Filmemacher MAX MEES der in den nächsten Tagen unseren neuen Trailer erstellen wird, damit wir uns in Zukunft für tolle gemeinsame Shows im Ruhrgebiet (NRW) anbieten können 😉
Großer Dank gilt: Toto Schlautmann, Markus Rüdel und Frau Vollmert
Es bleibt spannend…

 

DAS COLOSSEUM
Das heutige Colosseum Theater und das gegenüberliegende IKEA-Parkhaus sind die einzigen erhaltenen Werkshallen der ehemaligen Krupp-Stadt. Die beiden Gebäude bildeten den Eingangsbereich zu Produktionsstätten, in den um die Jahrhundertwende mehr als 12.000 Menschen arbeiteten.

Der zwischen 1898 und 1902 erbaute Backsteinbau hatte mit 50 Metern Breite, 100 Metern Länge und einer Höhe von 28 Metern kathedralenhafte Ausmaße und war die größte Halle des gesamten Werksgeländes. Hier, in der sogenannten „VIII. Mechanischen Werkstatt“, stellte die Firma Krupp Lokomotivrahmen und Kurbelwellen für Schiffe her.

Nach dem 2. Weltkrieg erwarb AEG-Kanis die riesigen Hallen und produzierte darin bis 1988 Turbinengehäuse, Kurbelwellen, Lokomotivrahmen und andere große Bauteile. Als das Werksgelände aus logistischen Gründen an den Essener Stadthafen verlegt wurde, übernahm die Landesentwicklungsgesellschaft Nordrhein-Westfalen (LEG) den Standort. Aufgrund seiner großen Bedeutung für die Essener Industriegeschichte wurde das Bauwerk 1989 unter Denkmalschutz gestellt.

Sie möchten Amila & Stephan Nölle gerne für Ihr nächstes Event in ihrer Stadt oder im Ruhrgebiet buchen?
info@amilamagic.com